Sie befinden sich in: Feuerwehrsport/ Wettkampfgeschichte/ Pokalwettkampf Herda 2013
zurück


Endlich eine Zeit

Zum ersten mal folgten wir am Samstag, dem 29. Juni 2013, der Einladung zum 3. Lauf im Thüringer Feuerwehr Cup nach Herda. Nach einer relativ langen Anfahrt bis fast ins hessische Land zeigte sich das Wetter nicht von seiner besten Seite. Nach einiger Verzögerung begann der Wettkampf auf dem Sportplatzgelände des Gastgebers. Nach dem ersten Lauf kam Unruhe auf. Das Nachmessen der Wettkampfbahn erbrachte, dass sie 5 Meter zu lang war. Danach der Umbau: Kübel ablassen und umstellen, wieder befüllen, Platte um 5 Meter versetzen und alles begann von vorn.
Unser erster Lauf, mit Unterstützung von Kameraden aus Frienstedt, Gamstädt und Großwelsbach, verlief nicht so, wie wir uns das vorstellten. Saugkorb nicht ordentlich getaucht, kein Wasser. Dann endlich Wasser und dann noch mit einer schlechten Füllzeit am linken Zielgerät erbrachte eine Zeit von fast 40 Sekunden.
Konzentration für den 2. Lauf. Nach einer akzeptablen Arbeit auf der Platte lief es jetzt besser. Endlich mal wieder eine Zeit für unsere Mannschaft und immerhin zwei Pünktchen im Cup. An der Siegerehrung konnten wir leider nicht teilnehmen, da wir am Abend unserer Vorsitzenden des Feuerwehrvereins unsere Aufwartung anlässlich ihrer Silberhochzeit machten. Trotz der aufgetretenen Turbolenzen bedanken wir uns bei den Ausrichtern für die Gastfreundschaft.

Team
Tony Ladwig
Kevin Hoppe
Michael Gräser
Sebastian Schmutzler
Lydon Wappler
Heiko Rasch
Tobias Weber
Coach: Ralf Paschold
 




Pokalwettkampf Herda Männer TS neu
Platz Wehr 1. Lauf 2. Lauf
1. Großwelsbach 00:23.83 00:24.89
2. Gamstädt 00:25.41 00:24.09
3. Frienstedt 00:24.12 00:24.21
4. Kleinbrüchter 00:27.39 00:24.41
5. Mihla 00:26.15 00:26.33
6. Wittgendorf 00:39.77 00:26.49
7. Marolterode 00:26.68 00:34.66
8. Kleindembach 00:43.22 00:26.73
9. Kirchheim 00:27.20 00:29.43
10. Herda 00:37.61 00:45.87
11. Thal ----- 00:57.94



Top
zurück