Sie befinden sich in: Feuerwehrsport/ Wettkampfgeschichte/ Wittenberg 2008
zurück


Super-Cup 2008 in Wittenberg

Es ist zum ersten mal gelungen, einen deutschlandweiten Cup für die besten Mannschaften in der Disziplin Löschangriff Feuerwehr auszutragen. Diese Veranstaltung stieg am 30.08.2008 in der Lutherstadt Wittenberg. Unter der Schirmherrschaft des Deutschen Feuerwehrverbandes trafen sich hochrangige Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet, insbesondere jedoch die Landesmeister und Cup-Sieger der sogenannten neuen Bundesländer. Als Sieger des Thüinger-Feuerwehr-Cup der Jahre 2006 und 2007 war unsere Mannschaft qualifiziert und ging wohl auch als einer der Favoriten an den Start. Im ersten Lauf zwar eine nette Zeit, gleichwohl jeder aus unserem Team wusste, dass es unter dem hochrangigen Starterfeld nicht für eine vordere Platzierung reichen würde. Nach dem Aufwärmen, der Konzentrationsphase der zweite Lauf. Umringt von zahlreichen Fotografen und Kameras, vielen Zuschauern auf unserer Bahn, mit dem Wissen als Mannschaft nicht schlecht zu sein, als möglicher Anwärter auf den Titel, ging es an den Start. Auf der Platte sah alles nach einer Spitzenzeit aus, dann der Patzer. Den B-Schlauch nicht weit genug gezogen, Ziellinie nicht erreicht, Zeit dahin. Ein kleiner Trost für uns, bei 17,1 Sekunden Wasser aus beiden Strahlrohren. Was wäre wenn, war es aber in diesem Lauf nicht. Trotzdem viele anerkennende Worte von den fachkundigen Mitgliedern anderer Teams über eben diese 17,1 Sekunden, bei einer durchschnittlichen Füllzeit teilweise unter 3 Sekunden. Mit dem Wissen, unter den ersten fünf Mannschaften Deutschlands platziert zu sein traten wir die Heimreise an. Einen herzlichen Dank an die Organisatoren und die Veranstalter für den gut abgelaufenen Wettkampf. Ab heute richten wir unser Augenmerk aber auf den Fire-Dos-Cup am 13.09.2008 in Schmalkalden.




Wittenberg Männer
Platz Wehr Lauf 1 Lauf 2
1. Nudersdorf 1 00:22.35 00:30.87
2. Nudersdorf 2 00:25.84 00:22.48
3. Groß Schacksdorf 00:31.31 00:22.71
4. Zella -------- 00:22.84
5. Wittgendorf 1 00:23.85 00:28.80
6. Team Lausitz 00:42.38 00:24.79
7. Team Mecklenburg-Vor. 00:34.82 00:25.20
8. Team Märkisch-Oderland 00:25.29 00:26.05
9. Schmilkendorf 00:25.56 00:26.46
10. Lauba --------- 00.26.01
11. Friedersdorf 00:26.63 00:34.62
12. Großwelsbach 00:27.65 00:26.76
13. Lawalde 00:27.03 00:51.18
14. Middelhagen 00:27.29 00:35.79
15. Sergen 00:28.50 00:31.56
16. Hohen Viecheln 00:28.57 00:29.07
17. Elbingerode 00:39.91 00:28.93
18. Seddin 00:30.08 00:39.44
19. Team Muldental --------- 00:35.72


Team
Rene Jahn
Martin Biehl
Maximilian Böhm
Florian Biehl
Sebastian Schmutzler
Tobias Hauptlorenz
Carsten Hauptlorenz
Coach: Ralf Paschold
 



Top
zurück