Sie befinden sich in: Feuerwehrsport/ Wettkampfgeschichte/ Marolterode 2008
zurück


22,02 Sekunden

Der Pokallauf in Marolterode und gleichzeitig 3. Lauf zum Thüringer-Feuerwehr-Cup am 07. Juni 2008 war harangerückt. Nach einem leichten Training am Tag zuvor fuhren wir in den am weitesten im Norden Thüringens gelegenden Austragungsort. Unsere 2. Mannschaft bestätigte ihre konstante Leistung und legte wieder einmal zwei von der Zeit nicht weit auseianderliegende Läufe hin. Der Lohn war der 6. Platz im Pokallauf und wieder 3 Punkte für den TFC. In unserer 1. Mannschaft machte sich Nervosität breit, die sich im ersten Lauf auf die Zeit niederschlug. Zufall, die Zeitmessung der Zieleinrichtung versagte ihren Dienst, Wiederholung. Die 1. Mannschaft aus Nudersdorf setzte wieder einmal Maßstäbe. In ihrem 2. Lauf unter 23 Sekunden, stark! Die erste Mannschaft lief danach. Das Ziel, unbedingt die Zeit aus dem ersten Lauf halten. Den sieben Wettkämpfern war die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Bei voller Konzentration der Start. Saugkorb gekuppelt, Mitte zusammen, Maschine an und Gas. Alle Schläuche waren von der Platte weg. Ein gutes Zeichen. An der Ziellinie den Schlauch und das Strahlrohr fixiert, das Füllen ... unendlich. Dann kurzes Warten die Zeit: Eine "nette" 22,02 Sekunden. Erst Zweifel bei unserem Coach, sein ewiges Mißtrauen, dann die Gewissheit, dieser Lauf nur wenig über 22 Sekunden, er lächelt und klatscht alle Wettkämpfer und Betreuer ab. Jetzt war es sicher, die Gratulationen des Trainers wären sonst bescheidener ausgefallen. Die Magie der 23 Sekunden ist gebrochen. Diese mit genormten und der DIN entsprechenden elektronischen Zieleinrichtungen gemessene Zeit hat wohl auch ein wenig über die Kreisgrenze des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt hinaus Bestand. Wir bedanken uns für die Gastfreundschaft beim Veranstalter.




Marolterode Männer neue TS
Platz Wehr Bahn 1 Bahn 2
1. Wittgendorf 1 00:22.02 00:23.12
2. Nudersdorf 1 00:22.48 00:23.16
3. Zella 00:28.92 00:23.63
4. Förtha 00:24.61 00:25.56
5. Nudersdorf 2 00:24.72 00:25.46
6. Wittgendorf 2 00:27.15 00:25.19
7. Großwelsbach 00:25.40 ------
8. Tüttleben ------ 00:25.56
9. Marolterode 00:25.83 00:28.75
10. Gamstädt 00:27.77 00:26.25
11. Frienstedt 00:27.97 00:26.33
12. Hachelbich 00:26.51 00:27.18
13. Pferdingsleben 0:39.43 00:27.09
14. Zedlitz 00:27.81 ------
15. Mihla 00:27.89 00:27.85
16. Vehra 00:29.24 00:28.85
17. Wernshausen 00:31.55 00:29.04
18. Obermehler ------ 00:34.39

Marolterode Männer TS 8 alt
Platz Wehr Bahn 1 Bahn 2
1. Mengelrode 00:27.74 ------
2. Zella 00:27.80 00:31.10
3. Elbingerode ------ 00:28.57
4. Hohenbergen 00:34.85 00:33.80
5. Elend 2 00:34.96 ------
6. Elend 1 00:39.17 00:38.86
7. Ritteburg 00:45.84 00:39.66

Marolterode Frauen
Platz Wehr Bahn 1 Bahn 2
1. Marolterode 00:33.37 00:30.97
2. Gamstädt 00:36.69 00:31.22
3. Vehra 00:36.30 00:31.61
4. Großwelsbach 00:35.72 00:34.91


Team
Norman Biehl
Martin Biehl
Maximilian Böhm
Florian Biehl
Andreas Schmutzler
Tobias Hauptlorenz
Christian Blechschmidt
Sebastian Schmutzler
Lucas Wappler
Heiko Rasch
Carsten Hauptlorenz
Rene Jahn
Tino Rosenbusch
Coach: Ralf Paschold
 



Top
zurück